Zum ersten Spitzenspiel der noch jungen Saison kommt es in der Südbadenliga. Mit den einzigen noch verlustpunktfreien Teams, dem TuS Steißlingen und der SG Muggensturm/Kuppenheim, treffen zwei Titelfavoriten aufeinander.


Pünktlich zum Gipfeltreffen mit der SG Muggensturm/Kuppenheim scheint der TuS Steißlingen so richtig ins Rollen zu kommen. Beim Sieg gegen den BSV Phönix Sinzheim vor Wochenfrist überzeugten die Hegauer auf ganzer Linie und zeigten wie viel Potenzial im Kader steckt. Überbewerten wollen die Steißlinger den deutlichen Sieg zwar nicht, doch hoffen sie den Schwung ins Spiel in der Knöpflestadt mitzunehmen. Die Mannschaft des SG-Trainergespanns Benjamin Hofmann und Nikolai Wagner ist seit Jahren fester Bestandteil der Spitzengruppe der Südbadenliga. Doch zum ganz großen Wurf, dem Aufstieg, reichte es trotz großer Ambitionen bisher nicht. Immer wieder mussten Spitzenspieler an höherklassige Teams abgegeben werden, zuletzt 2018 die beiden Rückraumasse Julian Schlager und Jan-Philipp Valda an die Oberligisten TVS Baden-Baden und SG Köndringen-Teningen.

Im zurückliegenden Sommer konnten die „MuKus“ den Kern der Mannschaft zusammenhalten und so ist es wenig überraschend, dass sie mit 8:0 Punkten einen ausgezeichneten Start in die Saison erwischten. Die SG wirkte dabei in der Defensive sehr stabil und der im Sommer verpflichtete Torhüter André Treiber scheint der lang ersehnte starke Rückhalt des Teams zu sein. Im Angriff zieht Spielertrainer Hofmann selbst die Fäden auf der Mitteposition und setzt seine Nebenleute im Rückraum und vor allem den 2-Meter-Mann am Kreis, Mathias Herbst, sehr gut in Szene. TuS-Trainer Jonathan Stich hat daher auch großen Respekt vor dem kommenden Gegner: „Vor der Saison sprachen fast alle nur von Hofweier, Altenheim und Steißlingen als Meisterschaftsfavoriten. Doch Muggensturm zeigt bisher die konstantesten Leistungen. Wir werden erstmals an unsere Leistungsgrenze gehen müssen, um am Wochenende zu punkten.“

Bei aller Wertschätzung für die SG, die Steißlinger wollen ihre Siegesserie weiter ausbauen und nach dem anstehenden Spieltag das einzige Team der Liga ohne Minuspunkte sein. Gerne erinnert man sich beim TuS an die vergangenen Aufeinandertreffen beider Teams in der Südbadenliga - die letzten vier Spiele gewannen die Hegauer deutlich. „Sicherlich hilft es, zu wissen, dass wir schon sehr wichtige Spiele gegen die SG gewonnen haben.

Die Erinnerungen an unsere offensive und sehr aggressive 3:2:1-Abwehr dürften bei der SG nicht die besten sein“, denkt Stich lächelnd an den 27:35-Auswärtscoup beim letzten Gastspiel in Kuppenheim zurück. Glücklich kann der TuS-Trainer auch über die aktuelle Kadersituation sein. Alle Spieler sind fit und so hat Stich die Qual der Wahl. „Das sind die Vorzüge der Südbadenliga. Die Jungs müssen nicht in jedem Spiel ans Limit und wir können deutlich mehr wechseln. Wir haben erheblich weniger Blessuren als zum gleichen Zeitpunkt der letzten Saison in der BWOL“, freut sich Stich über den guten Gesundheitszustand seines Teams.

Anpfiff der Begegnung ist um 20:00 Uhr in der Sporthalle am Cuppamare in Kuppenheim. Das Team freut sich sehr über mitreisende Unterstützer bei dieser richtungsweisenden Begegnung. (Bild: Silke Euchner)

SG Muggensturm/Kuppenheim  TuS Steißlingen

Zum Seitenanfang