Eine spannende Landesligasaison startet am Samstag und auch die erste Herrenmannschaft des TuS Ottenheim ist heiß auf den Saisonbeginn.


Das sieht das Trainergespann Ulf Seefeldt/Markus Heimburger genauso: "Es ist Zeit, dass die Vorbereitung jetzt zu Ende geht und wir um Punkte spielen". Dass man mit einem Heimspiel in die Runde starten kann sehen beide als Motivationshilfe für ihre Mannschaft. " Wir haben uns einen engagierten Auftritt vorgenommen, um die Zuschauer gleich von Beginn an auf unsere Seite zu ziehen", sagt Ulf Seefeldt vor der Partie gegen die Reserve der Sinzheimer Südbadenliga-Handballer.

Die Gäste konnten im letzten Jahr als Meister der Bezirksklasse Rastatt den Aufstieg realisieren und sind für den TuS daher eher unbekannt. Ottenheim wird sich also auf sein eigenes Spiel konzentrieren müssen. Das Ziel ist indes klar, die Ried-Sieben will gut in die Runde starten und auf jeden Fall zwei Punkte holen.

Beim TuS fehlt Sebastian Oberle, der im Urlaub weilt, Max Mattes ist angeschlagen, wie auch Torhüter Mathias Klein, für ihn steht jedoch als Ersatz Florian Langenbach parat.

TuS Ottenheim  BSV Phönix Sinzheim

Zum Seitenanfang