Mit einer weiteren Niederlage kamen die Mukus von ihrem Auswärtsspiel nach Hause, obwohl die erste Halbzeit recht vielversprechend aussah. 


Zu Beginn war es ein munteres Scheibenschießen. Beide Abwehrreihen waren in Gedanken noch in der Kabine, denn bis zur 6.min wurde jeder Angriff erfolgreich abgeschlossen. Deshalb führten die Jungs mit 5:6 und es blieb bis kurz vor der Halbzeit spannend (14:14 in der 27.min). Doch danach brachten 3 Zeitstrafen die Mukus völlig aus dem Konzept. Mit 16:14 und mit 2 Mann weniger ging es in die Pause.

Kaum waren die Jungs nach dem Wechsel wieder vollzählig, folgte die nächste Zeitstrafe. Die Ottenheimer nutzten diese Gelegenheit eiskalt aus und zogen uneinholbar auf 20:14 davon (34.min). Unterstützt auch durch überhastete Aktionen in Unterzahl, die durch Konter rigoros bestraft wurden. Leider reichte dann auch ein überragender Marco Hofacker nicht mehr aus, um die Gastgeber noch einmal in Bedrängnis zu bringen. Die Jungs konnten zwar ein wenig auf 23:19 (42.min) verkürzen, doch beim 27:20 (46.min) und beim 29:22 (48.min) war das Spiel endgültig verloren. In der letzten Viertelstunde wurden dann verstärkt die 2 Nachwuchsspieler Samuel Josenhans und Leon Gruttke eingesetzt, die so langsam an die Herren herangeführt werden sollen, obwohl sie nächste Runde noch ein Jahr A-Jugend spielen können.

Das nächste Spiel ist am Samstag, 07.04.2018 um 18:00 in Kuppenheim gegen den SV Ohlsbach.

TuS Ottenheim – SGMK 2: 36:27 (16:14)

SG Muggensturm/Kuppenheim 2: Hannes Niethammer, Mathieu Rausch (Tor); Marco Hofacker (13/3), Paul Freyer (5), Robin Ziegler (2), Nick Stahlberger (2), Roman Lehmann (2), Yannik Dey (1), Markus Krauth (1), Leon Gruttke (1), Samuel Josenhans, Patryk Dzierzawski, Andreas Herrmann, Michael Freyer.

TuS Ottenheim  SG Muggensturm/Kuppenheim

Zum Seitenanfang