Jungs vom Roßberg gegen Gallier von der Alb, 14.07.2018, 18:00 Uhr.


Für die Handballer aus der Bergstadt steht am kommenden Samstag ein einmaliges Highlight auf dem Programm. Vor heimischer Kulisse treffen die Jungs vom Roßberg auf den HBW Balingen-Weilstetten. In diesem Spiel messen sich die Schützlinge von Jürgen Herr mit einer Top-Mannschaft der 2.Bundesliga. Zur Entstehung dieses ungleichen Duells äußerte sich Abteilungsleiter Matthias Flaig so: Balingen hat uns angefragt ob wir uns vorstellen könnten ein Trainingsspiel auszurichten, ähnlich wie es 2013, im Rahmen des 150-jährigen Vereinsjubiläums, zwischen den Kadetten Schaffhausen und dem HBW stattgefunden hat. Ein solches Spiel, mit Zusatztribünen und allem drum herum wäre für uns finanziell, wie personell aber kaum zu stemmen. Die Frage, ob sie denn auch gegen unsere Herren spielen würden wurde anschließend vom HBW bejaht.

Die Balinger gehörten von 2006 bis 2017 der „stärksten Liga der Welt“, der Handball Bundesliga an. Nach dem Abstieg tat sich der HBW zunächst auch in Liga zwei schwer. Im Oktober 2018 musste der Isländische Trainer Runar Sygtrigsson gehen. Es übernahm der heutige Trainer und ehemalige Bundesliga-Kreisläufer des HBW Jens Bürkle. Bürkle hatte zuletzt den Bundesligisten TSV Hannover-Burgdorf trainiert. Dennoch erlebte der HBW eine Saison mit vielen Höhen und Tiefen und landete am Ende, hinter den Erwartungen zurückgeblieben, auf dem fünften Tabellenplatz. Prominentester Spieler des HBW ist sicherlich der Europa-Meister von 2014 Martin Strobel. Weiter verfügt der HBW mit Tomasz Mrkva (Tschechien) oder auch Romas Kirveliavičius (Österreich) über weitere Nationalspieler. Dennoch ist der HBW ein Verein der konsequent Nachwuchstalente ausbildet und in den Profibereich führt. Die ehemaligen Junioren-Nationalspieler Tim Nothdurft, Jannik Hausmann, Jona Schoch oder auch Top-Torschütze Gregor Thomann sind hier nur einige Beispiele.

Trotz des ungleichen Duells nimmt TVS-Trainer Jürgen Herr die Partie sehr ernst. „Wir sind uns der hoffnungslosen Außenseiterrolle natürlich bewusst. Dennoch gehen wir diese Aufgabe mit einer positiven und ehrgeizigen Einstellung an. Wir wollen uns nicht verstecken und nicht in einer Schonhaltung verharren um die Tordifferenz krampfhaft möglichst gering zu halten. Wir wollen unser Spiel spielen und dabei von den Profis möglichst viel lernen. Solche Erfahrungswerte können später noch sehr wertvoll werden.“

Fehlen wird den Jungs vom Roßberg Lukas Holzmann. Er musste sich vergangenen Montag einer Handgelenksarthroskopie unterziehen. Die restlichen Spieler, die in er vergangenen Runde aufgrund von Verletzungen nicht mehr spielen konnten sind allesamt zurück im Kader.

Geleitet wird die Partie vom Schiedsrichtergespann Felix Gorenflo/Frank Mangold. Die beiden Gutacher sind seit Jahren das Aushängeschild ihres Vereins in Sachen Spielleitung. Ihre noch junge Schiedsrichterkarriere fand in der vergangenen Saison, mit dem Aufstieg in die 3.Bundesliga einen weiteren Höhepunkt.

Im Vorspiel der Partie trifft um 15:45Uhr die B-Jugend der JSG Schramberg/St.Georgen, die in der kommenden Saison als einziges männliches Teams aus dem Schwarzwald überhaupt in der Südbadenliga starten wird, auf die JSG Balingen/Weilstetten. Die Gäste aus der schwäbischen Talentschmiede werden mit einer etwas verjüngten Mannschaft antreten. Dennoch können sich die Zuschauer auf eine interessante Begegnung gefasst machen, in der wohl auf beiden Seiten das ein oder andere Talent der Zukunft zu sehen ist.

Bereits den ganzen Tag bietet der TV St.Georgen ein umfangreiches Programm für seine Jugendspieler und deren Familien. Hauptsponsor Schuh- und Sporthaus Rapp wird mit einem Stand vor Ort sein, wo es aktuelle Sport- und Freizeit Schuhe, u.a. der Marke Hummel zu vergünstigten Konditionen zu kaufen gibt. Karten gibt es nur an der Abendkasse.

TV St. Georgen  HBW Balingen-Weilstetten

Zum Seitenanfang