Am Samstag um 17 Uhr treten die Drittligahandballerinnen des SV Allensbach in der Aufstiegsrunde in die 2. Bundesliga beim ESV Regensburg an.

Carolin Spinner hat vielleicht den härtesten Wurf in der Zweit­ligamannschaft der HSG Freiburg. ©Handball-Server
Carolin Spinner hat vielleicht den härtesten Wurf in der Zweit­ligamannschaft der HSG Freiburg. ©Handball-Server
Am Samstag schließen die Handballerinnen der HSG Freiburg ein Kapitel ihrer Vereinshistorie. Nach zwei Jahren endet für Spielführerin Carolin Spinner aus Schutterwald und ihr Team das Gastspiel in der 2. Liga mit der Heimpartie gegen den HSV Solingen-Gräfrath.

 

Auf der Zielgeraden der Spielzeit 2020/21 empfängt die SG BBM Bietigheim am Samstag (18 Uhr) FRISCH AUF Göppingen zum Derby in der heimischen Viadukthalle. Während der frisch gebackene Pokalsieger als Vizemeister bereits feststeht, kämpfen die Nachbarn noch um den Klassenverbleib in der Handball-Bundesliga Frauen.

Die Red Sparrows der HSG Freiburg empfangen zum letzten Spieltag der 2. Handball-Bundesliga der Frauen am Samstag um 18 Uhr den HSV Solingen-Gräfrath. Das für die Freiburgerinnen vorerst letzte Spiel in der 2. Bundesliga wird live auf sportdeutschland.tv übertragen!

Nach dem Gewinn des DHB-Pokals geht es für die SG BBM Bietigheim am Mittwoch, 19. Mai, in der Handball-Bundesliga Frauen zum Auswärtsspiel nach Oldenburg.

 

Im Nachholspiel des 26. Spieltages der Handball -Bundesliga Frauen gewann die SG BBM Bietigheim am Mittwochabend souverän mit 32:24 (16:12) beim VfL Oldenburg.

Im ersten Heimspiel zur Aufstiegsrunde in die 2. Handball-Bundesliga erwarteten die Frauen des SV Allensbach am Samstag um 19.30 Uhr den TV Aldekerk.

Ein Foto aus der Saison 2019/20: Ralf Wiggenhauser inmitten seiner Spielerinnen, darunter von Rechtsaußen die drei Schutterwälderinnen, Carolin Spinner, Marie Lipps und Alica Burgert. ©handball-server
Ein Foto aus der Saison 2019/20: Ralf Wiggenhauser inmitten seiner Spielerinnen, darunter von Rechtsaußen die drei Schutterwälderinnen, Carolin Spinner, Marie Lipps und Alica Burgert. ©handball-server Ralf Wiggenhauser hört nach 16 Jahren als Trainer der Red Sparrows auf und verabschiedet sich in ein Sabbat-Jahr. Zeit zurückzublicken auf eine erstaunliche Amtszeit.

Zum Seitenanfang