Fast vollzählig aber dennoch mit ordentlich Sand im Getriebe startete der TuS Memprechtshofen in sein vorletztes Heimspiel in der noch laufenden Saison.


So lag man in der 15. Minute beim 3:6 und 5:8 (20min) noch deutlich hinter den Gästen aus Ottersweier. Im Angriff versiebte man so Einiges. Auch die Anzahl der technischen Fehler war in dieser Phase deutlich zu hoch. Lediglich die Abwehr und Torhüter Schott leistete einigermaßen Paroli. Doch Schritt für Schritt kamen die „Römer“ besser ins Spiel. Es dauerte zwar nochmals fünf Minunten doch spätestens ab Spielerminunte Nr. 25 war des TuS am Drücker. Zuerst Urban, dann Fuchs gleich zweimal und wieder Urban brachte Memprechtshofen die langersehnte Führung zum 12:11 (28min). Bis zur Pause konnte man sogar bis auf 13:11 erhöhen.

Auch nach der Pause hielt man  nun die Landesligareserve weiter auf Distanz. Einzig und allein die nötige Konsequenz im Abschluss verhinderte schon früh im Spiele eine Entscheidung. So verwaltete der TuS in einem eher mittelklassigen Spiel über 18:16 (42min), 22:19 (50min) und 25:22 (55min) das Ergebnis. Vor allem Dennis Schott im Tor sowie der rechten Angriffsseite aus Fuchs und Schneider war es zu verdanken, dass man sich bis zum Spielende hin doch noch deutlich mit 27:22 (59min) absetzen konnte. Am Ende konnten die „Römer“ ihren dritten Sieg im vierten Spiel feiern.

TuS Memprechtshofen - TS Ottersweier II 28:23 (13:11)

TuS Memprechtshofen: Daniel Fuchs (7), Sven Urban (7/2), Dominik Neuschütz , Dennis Clemens (1), Aaron Koch (3), Christoph Schneider (8), Benjamin Geibel (2), Tobias Huber, Stefan Weger, Jürgen Zieger, Rene Agne, Dennis Schott, Jannis Böttcher; Trainer: Daniel Fuchs

TS Ottersweier II: Philipp Schmieder, Christopher Holden (1), Marvin Schneider, Simon Schäfer (2), Maximilian Steinel (4), Leon Rohe (3/1), Nico Paulus (5), Tobias Röll (2), Benjamin Krumpolt (3), Christoph Burger, Dennis Bauer, Marius Huck (3), Vincens Merlin Uibel; Trainer: Marcel Röll

Schiedsrichter: Dragan Djuric (HR Rastatt/Niederbühl)

Gelb: Dennis Clemens (4.), Christoph Schneider (9.) / Christopher Holden (2.), Leon Rohe (12.), Tobias Röll (2.)

Strafminuten: 8:0

2 Minuten: Aaron Koch, Christoph Schneider, Benjamin Geibel, Benjamin Geibel / -

TuS Memprechtshofen  TS Ottersweier

Zum Seitenanfang