Zum letzten Spiel des Jahres trat die A-Jugend am Samstag in Freiburg an. Verletzungs- und krankheitsbedingt waren leider wiederum nur acht Spieler auf dem Spielberichtsbogen und von denen waren auch noch einige angeschlagen.

Nach der Niederlage vor einer Woche gegen unsere Jungs trat der Gegner als Tabellenvierter mit 13:7 Punkten die Reise in den Süden an.

Vor dem Spiel am Sonntag gab es eine freudige Überraschung für die A-Jugend, denn die sehnsüchtig erwarteten neuen Trikots waren endlich da.

Die HSG war über viele Jahre nicht mehr in der A-Jugend-Südbadenliga vertreten, schaffte dieses Jahr aber die Qualifikation dank guter Unterstützung aus der B-Jugend.

Am Sonntag trat die A-Jugend die Reise zum Auswärtsspiel nach Oberkirch an.

Am Donnerstagabend fand das Nachholspiel gegen die SG aus Meissenheim/Nonnenweier statt.

Nach dem vorhergegangenen Sieg in der B-Jugend und dem Sieg am vorherigen Wochenende gegen die HSG Renchtal gingen die Jungs des Trainerteams Lais/Fassbinder/Hörmann mit einem durchweg positiven Gefühl in das Spiel gegen den BSV Phönix Sinzheim.

mA gewinnt gegen SG Meißenheim/Nonnenweier mit 36:30.

Inzwischen ist ein knappes Drittel der Saison gespielt und die Tabelle der A-Jugend Südbadenliga bekommt so langsam ein Gesicht.

Am Samstag, 17.11.2018 um 14:15 Uhr, traf die HSG Freiburg auswärts auf die Jungs der SG Kappelwindeck/Steinbach.

Zum Seitenanfang