Am vergangenen Sonntag trafen die SG-Damen auf den Aufsteiger der HR Rastatt/Niederbühl.


Beide Mannschaften waren sich bis dato noch völlig unbekannt und so konnte man sich in der Spielvorbereitung nicht spezifisch auf den Gegner einstellen. Im Vordergrund stand deswegen, weiter an den eigenen Stärken zu arbeiten und somit die Fehlerquote im kommenden Spiel minimal zu halten.

Die ersten fünf Minuten gestalteten sich noch relativ ausgeglichen, bis die SG-Damen dann richtig ins Spiel kamen. Die Abwehr stand kompakt zusammen und im Angriff fand man immer wieder einen erfolgreichen Torabschluss. Zeitweise scheiterte man jedoch an den Paraden der gegnerischen Torhüterin und an überhasteten Angriffen. Bis kurz vor der Halbzeit konnte man sich einen 15:6 Vorsprung erarbeiten, der jedoch durch die HR Rastatt/Niederbühl fast zeitgleich mit dem Halbzeitpfiff noch auf 15:7 verkürzt wurde.

Nach der Pause ging man dann mit einer 5:1 Abwehr ins Spiel, um die gegnerische Spielmacherin auf der Mitte auf Distanz zu halten und somit den Spielfluss der Gegnerinnen zu unterbrechen. Dies gelang auch kurz nach Beginn der 2. Halbzeit und man konnte mit einer 4-Tore-Serie auf 19:8 davonziehen, ohne ein Gegentor zu kassieren. Trainer Sebastian Brand gab jedem die Chance sein Können auf dem Spielfeld unter Beweis zu stellen und so konnte man die Leistung und Führung, trotz Umstellung im Angriff, sowie in der Abwehr, immer konstant halten. Mit einem Spielstand von 30:13 ertönte somit der Schlusspfiff.

Erfreulich ist, dass jede Spielerin sich in die Torschützenliste eintragen konnte. Hervorzuheben ist allerdings die starke Leistung von Gina Wöhr, die mit ihren 8 Toren aus gefühlt jeder Position das Tor traf und nicht aufzuhalten war.

Die Damen der SG Schenkenzell/Schiltach halten sich durch diesen Sieg mit 11:1 Punkten weiter an der Tabellenspitze. Nächste Woche wartet dann die HSG Freiburg 2, die einem aus der letzten Saison bereits bekannt ist, musste man doch letztes Jahr mit einer Niederlage nach Hause fahren.

Es spielten:
Annika Frick-Schorr, Larissa Gehweiler, Gina Wöhr (8), Beate Fürst (1), Vanessa Paul (1), Denise Hoffmann (1), Carolin Moser (2), Charline Maier (4), Sina Müller (1), Lisa Fürst (1), Denise Vollmer (3), Pia Weichenhein (5), Vanessa Haas (3).

SG Schenkenzell/Schiltach  HR Rastatt/Niederbühl

 

Zum Seitenanfang