Nachdem die Damen des ASV vergangenen Freitag den SVH Pokalsieg für sich verzeichnen konnten, hoffte man am darauffolgenden Sonntag doch noch Fuß zu fassen und mit viel positiver Energie vielleicht sogar Punkte zu verzeichnen.


Zunächst sah es auch ganz danach aus, als ob die SG Dornstetten durch die Heimdamen in Schach gehalten werden könnten. Bis zur 15. Spielminute blieb es ein Spiel auf Augenhöhe (7:9). Dann jedoch fand der blau-weiße Ball wie in vielen vergangen Spielen wieder beinahe 5 Minuten nicht den Weg ins gegnerische Netz. So zog die SG von 10:13 (24. Spielminute) auf ein 10:17 (28. Spielminute) davon. Dennoch schien bisher nichts verloren.

In der zweiten Hälfte jedoch zogen sich Unkonzentriertheiten und technische Fehler der ersten 30 Minuten jetzt nur noch verstärkt durch das komplette Team des ASV. Über den Rückraum, sowie über die Außenpositionen schaffte man es kaum, zum Abschluss zu kommen. Lediglich einige schöne Kreisanspiele mit Torabschluss wurden verzeichnet. Die Gäste aus Dornstetten überrannten den ASV dennoch und ließen sie mit einer bitteren 24:43 Niederlage zurück.

Es spielten für den ASV Ottenhöfen:
Lisa Wöhrle; Stefanie Vogt (3); Tatjana Harter (5); Elena Bauer; Sarah Schnurr (3/2); Sarah Lepold; Sandra Roth (1); Luisa Spinner (2); Andrea Vogt; Regina Zink (7); Katharina Münz(1);  Isabelle Bohnert; Cora Blust (2)

Es spielten für den TuS Steißlingen:
Pia Hommer; Ina Klisch (5); Vanessa Arnold; Sarah Arnold (11/2); Anna Hauk (4); Marina Grözinger (2); Claudia Walter (1); Alissa Lohmüller (11/2); Katharina Böttcher (3); Katrin Süßer (6); Iris Jüppner.

ASV Ottenhöfen  SG Dornstetten

Zum Seitenanfang