Letzten Samstag bestritten die HSG Damen das Derby gegen die SG Ohlsbach/Elgersweier.







Die Anspannung war beiden Mannschaften bereits vor dem Spiel anzumerken. Die Partie war zu Beginn sehr ausgeglichen. Erst in der dritten Spielminute gelang es den HSG Damen das 1:0 zu erzielen. Durch eine starke Abwehrleistung schafften es die Damen aus dem Ried sich in der 18. Spielminute mit vier Toren abzusetzen. Immer wieder gelang es den HSG Damen im Angriff durch ihr schnelles Spiel eine Lücke zu finden. Und somit ging man mit acht Toren Führung in die Halbzeitpause.

Auch in der zweiten Halbzeit ist es den Damen der SG Ohlsbach/Elgersweier nicht geglückt, den HSG Damen den Schneid abzukaufen. Eine stark parierende Celine Frenk im Tor der HSG Damen war ein wichtiger Bestandteil des Erfolgs im Derby. Trotz der immer größer werdenden Führung, sahen die Damen der HSG Meißenheim/Nonnenweier keinen Grund einen Gang zurückzuschalten. Das Spiel der Ried-Damen war geprägt von einer starken Mannschaftsleistung und somit konnten sie auch schlussendlich das Derby mit einem Spielstand von 37:19 für sich entscheiden.

Am kommenden Wochenende haben die HSG Damen spielfrei und können sich somit in vollem Maße auf das Auswärtsspiel am 3. November bei der SG Freudenstadt/Baiersbronn vorbereiten.

HSG Meißenheim/Nonnenweier  SG Ohlsbach/Elgersweier

Zum Seitenanfang