Ein nicht zufriedenstellendes Unentschieden mussten die ASV Damen in ihrem ersten Heimspiel der Runde gegen die Südbadenligareserve des BSV Phönix Sinzheim einstecken.


Es war ein Spiel das von etlichen vergebenen Chancen beider Mannschaften geprägt war und das gemessen an der Trainingsbeteiligung unter der Woche und der gebrachten Leistung am Spieltag, verdientermaßen nicht den ASV als Sieger hervorbrachte.

Zu Beginn konnten sich die Gäste aus Sinzheim bis zur siebten Minute einen kleinen Vorsprung von 1:4 erarbeiten, ehe die Hausherrinnen einigermaßen in die Spur fanden und bis zur 14.Minute zum 5:5 ausgleichen konnten. Unmengen vergebener Torchancen und eine schwache Zusammenarbeit in der Abwehr, die im letzten Spiel gegen die SG Kappelwindeck/Steinbach II  noch so hervorragend war, verhinderten, dass sich die ASV Damen entscheidend absetzten konnten. So blieb es ein Kopf-an-Kopf-Rennen und beim Stand von 11:11 wechselte man die Seiten.

In der zweiten Halbzeit bot sich den Zuschauern das gleiche Bild wie in der ersten Hälfte. Zwar konnten beide Mannschaften immer wieder die Führung übernehmen, den Sack entscheiden zumachen konnte aber niemand. 45 Sekunden vor Spielende, beim Stand von 21:20, hätten die Heimdamen die Chance gehabt das Spiel für sich zu entscheiden. Folgerichtig nahm Trainer Wolfgang Harter eine Auszeit um seine Damen einzustellen. Leider konnte man die Vorgaben aus der Auszeit nicht umsetzen, verlor völlig unnötig den Ball und kassierte prompt den Ausgleichstreffer. So musste man sich mit einem Unentschieden von 21:21 arrangieren.

Eines ist klar, mit den bisher gebrachten Leistungen in allen drei Spielen, rückt das Ziel des oberen Tabellendrittels in weite Ferne. Mit einer solchen Abwehrarbeit und einer so katastrophalen Chancenverwertung muss man sogar aufpassen nicht im Tabellenkeller zu landen. Die Chance es besser zu machen und zu beweisen was für ein Potenzial in der Mannschaft steckt hat das Team um Trainer Wolfgang Harter am kommenden Samstag beim Aufsteiger TV Friesenheim. Anpfiff ist um 20.00 Uhr in der Sporthalle Friesenheim.

ASV Ottenhöfen - BSV Phönix Sinzheim II 21:21 (11:11)

ASV Ottenhöfen: Lisa Wöhrle, Stefanie Vogt (1), Tatjana Harter (3), Daria Fantoli (1), Annalena Harter (3), Sarah Schnurr (4/3), Juliane Bohnert, Sandra Roth, Luisa Spinner (5), Regina Zink, Katharina Münz (3), Elena Bauer, Isabelle Bohnert, Cora Blust (1); Trainer: Wolfgang Harter

BSV Phönix Sinzheim II: Julia Walter, Nina Ernst (1), Chantal St. Pierre (6), Ornella Ernst, Saripat Kaewkuen (1), Lena Bornhäußer, Lisa Jung, Vera Weis, Esther Twardon (1), Sabrina Ernst (4), Lisa Kamm, Jana Lay (4/3), Silke Kresin (4/1), Frank Schulmeister; Trainer: Heiderose Oser

Schiedsrichter: Oliver Rödel (Panthers Gaggenau), Hans-Peter Knopf (SG Kappelwindeck/Steinbach)

Gelb: Annalena Harter (2.), Sandra Roth, Elena Bauer / Nina Ernst (2.), Chantal St. Pierre, Sabrina Ernst, Frank Schulmeister

Strafminuten: 4:4

2 Minuten: Annalena Harter, Luisa Spinner / Chantal St. Pierre, Ornella Ernst

Vergebene Siebenmeter: - / Silke Kresin, Silke Kresin

 

Zum Seitenanfang