Überragend: Max Kaufmann (rechts) erzielt eines seiner sieben Tore für die SG S/S gegen St. Georgen. ©Marc Faltin
Überragend: Max Kaufmann (rechts) erzielt eines seiner sieben Tore für die SG S/S gegen St. Georgen. ©Marc Faltin In ihrem ersten Spiel in der Staffel 1 der Landesliga Süd gelang den Handballern der SG Schenkenzell/Schiltach am Sonntagabend gegen den TV St. Georgen ein 26:23 (11:9) und damit „ein toller Start“, so Trainer Jochen Kilguß.

Lukas Blust erzielte sechs Tore für Ottenhöfen. ©Christoph Breithaupt
Lukas Blust erzielte sechs Tore für Ottenhöfen. ©Christoph Breithaupt Nach dem unglücklichen Saisonstart, bei dem sich der ASV Ottenhöfen gegen die SG Freudenstadt/Baiersbronn nur knapp geschlagen geben musste, wollten die Achertäler beim Gastspiel bei der HR Rastatt/Niederbühl die ersten Punkte einholen. Für zwei Punkte sollte es an diesem Abend jedoch nicht reichen. Die hart umkämpfte Partie endete schlussendlich mit einem 36:36-Remis.

Lars Schmitt erzielte sechs Tore für Helmlingen II. ©Uli Hartmann
Lars Schmitt erzielte sechs Tore für Helmlingen II. ©Uli Hartmann

Obwohl das Perspektivteam des TuS Helmlingen mit einer guten Leistung in der Handball Landesliga Nord überzeugte, unterlag man bei der heimstarken SG Freudenstadt/Baiersbronn mit 26:29. Gut 50 Minuten lag in der harzfreien Zone im Schwarzwald eine Überraschung in der Luft, am Ende setzten sich die Gastgeber knapp durch.

Mike Reichenberger erzielte zehn der 26 Helmlinger Tore gegen Muggensturm/Kuppenheim. ©Uli Hartmann
Mike Reichenberger erzielte zehn der 26 Helmlinger Tore gegen Muggensturm/Kuppenheim. ©Uli Hartmann Der TuS Helmlingen musste in der Handball-Südbadenliga gegen die SG Muggensturm/Kuppenheim eine vermeidbare 26:28-Heimniederlage einstecken. Zehn Tore von Mike Reichenberger reichten nicht.

Morris Strosack und seine Mitspieler verloren beim TuS Ringsheim. ©Christoph Breithaupt
Morris Strosack und seine Mitspieler verloren beim TuS Ringsheim. ©Christoph Breithaupt Trotz guter erster Hälfte musste sich Handball-Landesligist TuS Schutterwald II am Sonntag beim TuS Ringsheim mit 20:22 (14:12) geschlagen geben. „Ärgerlich, da war mehr drin“, fand Gäste-Coach Simon Herrmann nach der Partie.

„Wenn du nur 19 Gegentore bekommst, musst du eigentlich gewinnen“, so war eigentlich die einhellige Meinung nach dem letzten Heimspiel der Todtnauer Landesliga-Herren gegen die Südbadenliga-Reserve der Handball Union Freiburg.

Florian Fessler steuerte neun Treffer zum HSG-Sieg bei ©handball-server
Florian Fessler steuerte neun Treffer zum HSG-Sieg bei ©handball-server Nach dem enttäuschenden 24:24 beim Saisonauftakt in Ringsheim hat die HSG Hanauerland am Samstagabend ihre Ambitionen auf die Meisterschaft in der Handball-Landesliga untermauert. Gegen die Südbadenliga-Reserve des TuS Altenheim gab es in der Willstätter Hanauerlandhalle ein deutliches 40:21 (17:12). 

Marcel Blasius verstärkte die zweite Mannschaft. ©Stephan Hund
Marcel Blasius verstärkte die zweite Mannschaft. ©Stephan Hund

Verstärkt durch Adrian Volk und Marcel Blasius ließ die Mannschaft von Georg Fischinger den Gastgebern nicht den Hauch einer Chance und siegte bei der HSG Ortenau Süd mit 39:24 (20:10).

Zum Seitenanfang