Maximilian Betzler wird dem TuS Ottenheim weiterhin fehlen. ©handball-server
Maximilian Betzler wird dem TuS Ottenheim weiterhin fehlen. ©handball-server Das zweite Heimspiel am Sonntag (17 Uhr) gegen den TuS Helmlingen (7. Platz/0:6 Punkte) kann für den TuS Ottenheim (6./1:3) schon richtungsweisend sein. 

Für die Südbadenliga-Reserve des TuS Helmlingen steht am Samstagabend das Derby beim Landesliga-Aufsteiger TuS Großweier auf dem Plan.

Nach der ungewollten Spielpause am vergangenen Wochenende müssen die Herren 1 der SG Schenkenzell-Schiltach zur ungewohnten Anwurfzeit um 14:15 Uhr am Sonntag zum TuS  Steißlingen II zum ersten Auswärtsspiel fahren.

Am kommenden Samstag empfängt der TuS Großweier in eigener Halle die Südbadenligareserve aus Helmlingen. 

Der Einsatz von Eike Neff ist noch fraglich. ©Peter Heck
Der Einsatz von Eike Neff ist noch fraglich. ©Peter Heck Am Samstag, 19.30 Uhr, kommt der BSV Phönix Sinzheim in die Hohberghalle zum HGW Hofweier.

ASV-Coach Thomas Zimmermann. ©Iris Rothe
ASV-Coach Thomas Zimmermann. ©Iris Rothe Für die Landesliga-Mannschaft des ASV Ottenhöfen gehört die Auswärtsfahrt zum TS Ottersweier nicht gerade zu den Favoriten. In den zurückliegenden Jahren kristallisierte sich die Sporthalle in Ottersweier als ein rotes Tuch für die Achertäler heraus. Mit dem ersten Saisonsieg im Rücken, soll dieser saisonübergreifende Negativtrend beendet werden.

Robin Dittrich tritt an alter Wirkungsstätte an. ©Peter Heck
Robin Dittrich tritt an alter Wirkungsstätte an. ©Peter Heck

Zum Spitzenspiel zweier ungeschlagener Mannschaften reist die SG Scutro 1 am Samstag (17.30 Uhr) zum Derby nach Niederschopfheim. Der Gegner, die Südbadenligareserve aus Hofweier, thront als verlustpunktfreier Spitzenreiter auf Platz 1 der Landesliga Nord Staffel 2.

Luca Hackhofer und Kollegen haben am Samstag ein Spitzenspiel vor der Brust. ©Peter Heck
Luca Hackhofer und Kollegen haben am Samstag ein Spitzenspiel vor der Brust. ©Peter Heck Am Samstag (17.30 Uhr) treffen in der Hohberghalle die Reserve vom HGW Hofweier und der Meisterschaftsfavorit, die SG Scutro aufeinander.

Zum Seitenanfang