Am frühen Samstagabend traf die zweite Garde des VfL Pfullingen auf den starken Aufsteiger aus Rottweil.

Zum Jahresabschluss empfängt die Zwoide die stark aufspielende HSG Rottweil.

Auch das dritte Derby in Folge konnte die Zwoide für sich entscheiden. Gegen den TSV Dettingen/Erms setzten sich die Mannen von Trainer Didi Bauer letztendlich knapp aber verdient mit 31:32 durch.

Nach zwei intensiven Derbysiegen geht der VfL mit extrem breiter Brust in das nächste Nachbarschaftsduell, denn am Samstag um 20.00 Uhr geht es erneutet ins Ermstal.

Als die Bauer-Buben die Reise nach Köngen antraten war ihnen bewusst das es kein einfaches Spiel werden würde.

In der gut gefüllten Hofbühlhalle konnte die Zwoide des VfL erneut zwei Punkte aus einem Derby auf ihr Konto einstreichen.

Nachdem die Truppe von Trainer Dietrich Bauer in den letzten beiden Spielen jeweils nicht doppelt punkten konnte, will man dies nun beim TSV Köngen wieder tun.

Am frühen Samstagabend empfing die 2. Mannschaft des VfL Pfullingen die SG Ober-/Unterhausen.

Nach der Auswärtsniederlage am vergangen Wochenende gegen die HSG Rietheim/Weilheim, wollten der VfL 2 im Derby gegen die TSG Reutlingen wieder punkten.

Nach eher durchwachsenen Wochen mit vielen liegengelassenen Punkten heißt es für die Echaztäler jetzt Mund abwischen und nach vorne blicken.

Zum Seitenanfang