Die SG BBM Bietigheim tritt am 29. Spieltag der Handball-Bundesliga Frauen (HBF) am Samstag um 19 Uhr beim Tabellenvorletzten 1. FSV Mainz 05 an. 
Geleitet wird die Partie von den beiden Unparteiischen Fabian Dietz und Tobias Biehler (beide HC Elgersweier).

 

Auf der Zielgerade der Spielzeit 2020/21 stehen noch fünf Bundesligapartien für den zweifachen deutschen Meister an. Hinzu kommen das Halbfinale und ein mögliches Endspiel im OLYMP Final4, das am 15. und 16. Mai in der Stuttgarter Porsche Arena stattfindet.

Am vergangenen Spieltag gewann die SG BBM auswärts verdient mit 29:24 beim Buxtehuder SV. Nach der dreiwöchigen Coronapause zeigte sich die Mannschaft in guter Verfassung. Einige Abläufe wirkten nach der langen Auszeit noch etwas unrund, dafür nutzte nun Cheftrainer Markus Gaugisch die komplette Trainingswoche, um daran zu feilen, damit es am Samstag, den 8. Mai beim 1. FSV Mainz 05 stetig einen Schritt nach vorne geht.

 

Zweimal bereits trafen beide Teams aufeinander. Im DHB-Pokal siegten die SG-Ladies bei den Mainzerinnen mit 42:25, in der Liga gab es in der Viadukthalle ebenfalls ein deutliches 37:21. Die „Meenzer“ stehen als Absteiger neben den Kurpfalz Bären nahezu fest. Zwei Siege und 25 Niederlagen sprechen eine eindeutige Sprache. Nichtsdestotrotz kommt diesem Match eine wichtige Bedeutung zu, denn es ist das letzte Pflichtspiel der Bietigheimerinnen vor dem OLYMP Final4. Selbstvertrauen und die Abstimmung untereinander zu festigen, stehen damit für die SG BBM auf dem Matchplan für dieses Spiel.

 

SG BBM Cheftrainer Markus Gaugisch sagte im Vorfeld: „Das Spiel gegen Mainz stellt für uns die Generalprobe auf dem Weg zum absoluten Saisonhighlight, dem OLYMP Final4 dar. Wir wollen das Spiel nutzen, um weiter Sicherheit in unseren Abläufen zu gewinnen. Wir sollten auch auf spontane Änderungen des gegnerischen Spielsystems gefasst sein, da in den bisherigen Begegnungen gegen Mainz von einer offenen Deckung an der Mittellinie bis hin zum 7 gegen 6 alles angeboten wurde.“

 

 

Der Online-Sender sportdeutschland.tv überträgt die Begegnung live im Internet.

Zum Seitenanfang