Vorne hui, hinten ausbaufähig – mit eiserner Moral kam Drittligist VfL Pfullingen beim Gastspiel in Erlangen mehrfach zurück und entschied die Partie Sekunden vor dem Ende für sich.


Von Beginn an legten beide Teams ein hohes Tempo vor, im VfL-Tor konnte sich daniel Schlipphak mit mehreren Paraden auzeichnen, dennoch fielen in den ersten zehn Spielminuten 15 Treffer. In eben jener zehnten Spielminute war es an Linksaußen Marc Breckel, seine Farben zum ersten Mal beim 7:8 in Führung zu bringen. bis zum 14:14 blieben die Teams erst einmal auf Augenhöhe. Zwischenzeitlich kam Nicolas Groß ins VfL-Tor und zeigte neben einem gehaltenen Strafwurf ebenfalls mehrere Paraden. Bis zur Pause erarbeiteten sich die Gastgeber wieder eine Drei-Tore-Führung (22:19).

Nach dem Wiederanpfiff kämpfte sich der VfL, angetrieben von seinen mitgereisten Fans, wieder Tor um Tor heran. Erneut war es Marc Breckel, der die Gäste in der 41. Minute mit 27:26 in Führung brachte. Bis zum 29:29 (45.) legten nun die Echazstädter vor, ehe die Franken, die personelle Unterstützung aus ihrem Erstligateam bekamen, bis zum zwischenzeitlichen 33:33 (51.) immer wieder vorlegten.

Beim Stand von 34:35 hatte es Goalgetter Lukas Fischer in der Hand, für den VfL eine zwei-Tore-Führung zu erzielen, der Ball fand jedoch nicht den Weg über die Torlinie. So glichen die Gastgeber wieder aus, der VfL legte jedoch weiter immer ein Tor vor. Sekunden vor dem Ende war es an Lukas Fischer, mit seinem zwölften Tor an diesem Abend den ersten Saisonsieg des VfL zu sichern. Zudem war der VfL in Person von Christian Jabot insgesamt fünf Mal von der Strafwurflinie erfolgreich. Sege

HC Erlangen II - VfL Pfullingen 38:39 (22:19)

HC Erlangen II: Lars Goebel, Sebastian Klein, Patrik Längst, Tizian Braun (9), Benedikt Kellner - Julian Mangen (4/2), Philipp von Alvensleben (5), Tarek Marschall (5), Ferdinand Neuß (3), Felix Müller (4), Steffen Banik, Stefan Bauer (1) - Justin Spörke, Jonas Poser (4) - Valentino Duvancic, Sebastian Walz (3); Trainer: Tobias Wannenmacher

VfL Pfullingen: Nicolas Gross, Daniel Schlipphak, Paul Prinz (2) - Lukas Fischer (12), Florian Möck, Micha Thiemann, Niklas Roth (8), Felix Stahl, Manuel Bauer - Axel Goller, Christian Jabot (6/5), Julius Haug, Marc Breckel (7) - Alexander Schmid (4); Trainer: Daniel Brack

Schiedsrichter: David Gierke, Korbinian Konwitschny

Zuschauer: 310

Strafminuten: 6:8

2 Minuten: Steffen Banik, Stefan Bauer, Stefan Bauer / Lukas Fischer, Paul Prinz, Paul Prinz, Micha Thiemann

Vergebener Siebenmeter: Jonas Poser / -

HC Erlangen  VfL Pfullingen

Zum Seitenanfang